Montag, 12. September 2011

Ist Fleisch noch Fleisch?

Als ich noch zur Schule ging, besserte ich mein ganz, ganz kleines Sackgeld mit dem hüten von Kühen bei einem Bauern im Dorf auf. Herrlich war das Leben als Cowboy (ohne Pferd). Die Kühe waren glücklich, frassen Gras auf der Weide. Sie hatten Glocken umgehängt. Das war sehr gut für mich und meine Freunde. Wir lagen im Gras uns dösten vor uns hin, denn wir konnten uns auf die Glocken verlassen. Wenn sie immer leiser wurden, weil zu weit weg, mussten wir wieder etwas tun. Es gab noch wenig Autos auf den Strassen und auch wenig Landmaschinen. Bauern mit Traktoren waren selten (in unserem Dorf gab es genau 2 davon). Die Luft roch nach Landwirtschaft, mit allem was dazu gehört. Die 3 Metzger im Dorf schlachteten noch selber (zumindest Schweine) und abgepackte Portionen gab es nicht. Dafür war das Fleisch von Tieren aus der Umgebung. Rindfleisch war Rindfleisch (es gab zwar auch Kuhfleisch, das musste man aber sehr lange kochen...). Schweinefleisch war Schweinefleisch. Was in die Würste kam, war zwar nur dem Metzger bekannt, aber alle hatten so eigene Vermutungen.

Und jetzt das! 45 Jahr nach meinem glücklichen Cowboy-Dasein gibt es Hackfleisch, das aus 30 Prozent pflanzlichem Eiweiss bestehen soll! Weil jetzt die Rinder am Klimawandel schuld sind! Weil Tierhaltung und Fleischproduktion die Umwelt belasten. Weil zuviel CO2 Ausstoss in die Luft entweicht!

Wie kommt bloss das pflanzliche Eiweiss in das Fleisch? Oder ist es etwa gar nicht im Fleisch, sondern nur im Gehackten? So einfach ein bisschen beigemischt? Dafür ist dann weniger Fleisch drin. Und weil der Verarbeitungsprozess ja komplizierter ist und sowieso eine spezielle Verpackung her muss darf es dann ruhig mehr kosten?

Zum Glück hat meine Frau erst nach dem Essen gefragt, für was Gehacktes mit pflanzlichem Eiweiss gut sei, sonst hätte es mir den Appetit verdorben. Jetzt brauche ich einen Grappa!

P.S. Wir hatten kein Hackfleisch mit pflanzlichem Eiweiss zu Mittag, wir hatten richtiges Fleisch - aber wir wissen nicht, ob es von glücklichen Tieren kam. Belastet nur meinen Magen.

E Guete!
Creative Commons Lizenzvertrag
Ruedi Sommer's Blog von Ruedi Sommer steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht-kommerziell - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Schweiz Lizenz.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen