Mittwoch, 13. Mai 2015

Jaja, das Alter.

In meinem letzten Beitrag habe ich die Frage gestellt, ob ein Leserbriefschreiber recht hat, wenn er alle Pensionierte als Nostalgiker darstellt. Er vertritt die Ansicht, dass Pensionierte generell nichts in der Exekutive zu suchen haben.

Hier nun eine Zusammenfassung der Antworten, die ich auf Facebook, Twitter und im Forum der Piratenpartei erhalten habe.

Gleich zu Beginn: Die Mehrheit ist anderer Meinung. Gefragt wurden 282 Personen im Zeitraum vom 6. bis zum 9. Mai 2015.
Immerhin sind über 16 Prozent der Befragten dagegen, dass Rentner verantwortungsvolle Aufgaben übernehmen sollten.
Einer davon war noch negativer als der Verfasser des Leserbriefes:

"Leute über 25 sollten keine politischen Aufgaben wahrnehmen dürfen, weil es nicht ihre eigene Zukunft ist, die ruiniert wird"

sagt Vanadis. Er hat ja nicht ganz unrecht, wenn man die Vergangenheit betrachtet. Über 83 Prozent der Befragten meinen jedoch, das Alter sage nicht unbedingt etwas über die Qualität aus.
Sandro meint sogar "erst recht!!!" Es bestünde "weniger Bedarf an Profilierungsneurosen". Dem ist nichts beizufügen.
Etwas erstaunt hat mich aber Dominic, er hat mich mit der Führungsriege der ehemaligen UdSSR verglichen! "Die waren alle über 90", sagt er. Ich weis jetzt nicht, wie ich diesen Vergleich auffassen soll, aber immerhin hat auch er nichts gegen Rentner in der Exekutive.

Ich gebe jedoch zu, dass es sich hier nicht um eine wissenschaftliche Studie handelt. Ich habe meine "Follower" bei Twitter, "Freunde" bei Facebook und meinen Blog benützt. Im Forum der Piratenpartei habe ich auch gefragt. Ich habe die Kollegen am Puros-Stammtisch befragt und meine Klassenkameraden und Kameradinnen interviewt (zufällig haben wir uns zum alljährlichen Klassentreffen auf dem Güsche getroffen).
Die "Rücklaufquote" betrug lediglich 2.12 Prozent.

In Obersiggenthal gibt es weiterhin 2 Kandidaten für die Ersatzwahl in den Gemeinderat.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen